Fronleichnamsprozession und Patrozinium

Liebe Schützenbrüder, Kompanievorstände und Jungschützen,

der Vorstand gibt folgende Informationen bekannt:

Die Fronleichnams-Prozession am Donnerstag, den 11.06.2020 wird nicht stattfinden.

Nach dem Freiluft-Gottesdienst in Nievenheim werden die Zelebranten bei trockenem Wetter in einer stillen eucharistischen Prozession in Stürzelberg unterwegs sein, es wäre schön wenn wir als Bruderschaft am Weg der Prozession die Bruderschaftsfahnen als Zeichen „Wir sind noch da“ aufhängen würden.

Weitere Informationen wie Uhrzeit und den Prozessionsweg entnehmt Ihr bitte folgendem Link:

https://www.dormagen-nord.de/infos/Fronleichnam_2020.php

An der Messe zum Patrozinium werden aufgrund der begrenzten Anzahl der Gläubigen (30) nur der 1.Brudermeister, das Schützenkönigspaar, der Oberst und die zwei Standartenträger teilnehmen. Anschließend findet am Ehrenmal eine kurze Andacht mit den Bruderschafts-Fahnen statt. Ich bitte alle Mitwirkenden um die Einhaltung der Mindestabstände.

Die Versammlung zum Patrozinium am Sonntag, den 21.06.2020 ist abgesagt.

Der Jugendtreff im Schützenhaus bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Auf dem Schießstand an der Oberstraße finden 2020 keine Veranstaltungen mehr statt. (Ausnahme: Am Sonntag, den 02.08.2020 findet ein Schützenfest-Feldgottesdienst statt)

Ich wünsche Euch allen eine gute Gesundheit!

mit kameradschaftlichem Gruß

Rudi Smit

II. Infoschreiben Covid-19

Verehrte Schützenkameraden, liebe Schützenfamilie der St Aloysius Schützenbruderschaft Stürzelberg.

Mit diesem II. Informationsschreiben zur Coronakrise und ihre Auswirkungen auf unsere Bruderschaft möchten wir Euch liebe Schützenkameraden weiter informieren.

Am 16.04.2020 hatte sich der geschäftsführende Vorstand in einer Videokonferenz zusammengefunden. Zusätzlich haben an dieser Konferenz unser Schützenkönig Marcel I.  Peters und unser Oberst Hans Smit teilgenommen. Nachfolgendes wurde an diesem Tag vom Vorstand aufgrund der Coronakrise und der Ansprache / Vorgaben der Bundesregierung beschlossen.  (Erläuterungen siehe unten.)

  1. Die geplante Jahreshauptversammlung am 08.05.2020 im Schützenhaus Stürzelberg wird aufgrund des Kontaktverbotes nochmals auf unbestimmte Zeit verschoben. Sobald Versammlungen wieder rechtlich möglich sind, werden wir satzungskonform hierzu einladen.
  2. Verträge für das Dorfplatzfest und der Bus zum BKT wurden bereits storniert.
  3. Oberstehrenabend, die Generalversammlung und Schützenfest 2020 werden in diesem Jahr nicht stattfinden. Die hierdurch betroffenen Vertragspartner werden von der GF hierüber informiert. Absage aller Großveranstaltungen und Schützenfeste bis 31.08.2020 durch die Bundesregierung. Ein Erlass durch die Landesregierung oder der Stadt Dormagen steht noch aus.
  4. Das Schützenkönigspaar Marcel I. Peters und seine Königin Andrea Wagener bleiben ein weiteres Jahr bis Schützenfest 2021 in Amt und Würde. Durch die Coronakrise ist dem Königspaar ein Großteil von ihrem Königsjahr genommen worden. Diese Regelung wurde einheitlich im Stadtverband der Schützen Dormagen umgesetzt.
  5. Den Mitgliedern der Bruderschaft wird durch unsere Kassierer die Mitgliederbeitragsrechnung für 2020 über die Zugführer mitgeteilt. Der Musikgroschen für 2020 entfällt, ebenso entfällt die Erhebung der Bausteine für 2020. Die Arbeitsstunden Bausteine 2019 sind hiervon nicht betroffen!
  6. Die Fronleichnamsprozession würde in diesem Jahr am 14.06. 2020 in Stürzelberg stattfinden. Wenn bis dahin das Kontaktverbot gelockert werden sollte und die Kirche die erforderlichen Rahmenbedingungen erfüllt, würden wir als Bruderschaft an der Prozession teilnehmen. Eine Durchführung dieser Veranstaltung ist aufgrund des Kontaktverbotes zurzeit nicht gegeben.
  7. 21.06.2020 Patrozinium der St. Aloysius Schützenbruderschaft Stürzelberg: 09:00 Uhr Messe, 10:00 Uhr Mitgliederversammlung im Schützenhaus. Eine Durchführung dieser Veranstaltung ist aufgrund des Kontaktverbotes zurzeit nicht gegeben.
  8. Schießveranstaltungen an der Oberstrasse sind für die Monate April und Mai nicht gestattet. Der Termin Aufbau des Hochschießstandes an der Oberstraße wird (wenn möglich) zeitnah bekannt gegeben. Eine Durchführung von Schießveranstaltungen ist aufgrund des Kontaktverbot zurzeit nicht gegeben.

  Erläuterungen:

  1. Die geplante Jahreshauptversammlung am 08.05.2020 im Schützenhaus Stürzelberg -> Siehe I. Infobrief
  2. Verträge für das Dorfplatzfest und der Bus zum BKT wurden bereits storniert. -> Siehe I. Infobrief
  3. Oberstehrenabend, die Generalversammlung und Schützenfest 2020 werden in diesem Jahr nicht stattfinden. Dieser Punkt wurde bereits im ersten Anschreiben erwähnt, das die Gefahr besteht, das Schützenfest ausfallen wird.

Mit der „Erklärung zum Coronavirus durch unserer Bundeskanzlerin wurden alle Großveranstaltungen und Schützenfeste bis 31.08.2020 durch die Bundesregierung verboten. Ein Erlass durch die Landesregierung oder der Stadt Dormagen steht noch aus, soll aber bis Mitte Mai erfolgen. Der Erlass durch die Stadt Dormagen wird auch Thema in der Hauptausschusssitzung der Stadt Dormagen sein.

Was ist eine Großveranstaltungen?

500, 800, 1000, 1500 oder mehr Personen? Das hat die Regierung, das Land bisher offengelassen!

Auf unser Fest bezogen:

Mitglieder mit Familie                       ca. 900 bis 1000   Personen.

Gastschützen                                                             100  Personen.

Gäste in Zivil                                       ca. 400 bis   500  Personen.
Musiker (TC und Kapellen)                               ca. 150   Personen.
Schausteller, Kellner u.s.w.                                ca.   50   Personen. 

Summe:                                                 ca. 1.800 Personen

Der „Hot Spot“ der „Coronaviren Schleuder“ in Österreich wurde in den „Ski Kneipen“ mit max. 150 Gästen ausgelöst. Die „Coronawelle Heinsberg“ wurde bei einer kleinen Karnevalsveranstaltung mit ca. 350 Personen ausgelöst. (Da liegen wir mit unserem Fest um das 12 fache bzw. um das 5 fache höher!)

Oberstes Gebot ist es dem Virus keine Chance zu geben sich zu verbreiten und ältere Mitbürger oder Personen mit Vorerkrankungen nicht zu gefährden.

Die Infektionsketten sollen möglichst unterbrochen werden. Problem ist, dass eine infizierte Person bereits 14 Tage lang die Viren verteilt, ohne sich selbst krank zu fühlen.

Es gibt kein Schützenfest ohne Musik, Schausteller, Kellner, Gästen, Vorständen und unseren Königspaaren, die sich gegenseitig besuchen.

Wir haben z.B. bei 4 Marschblöcken              ca. 200 Musiker
Schausteller, Kellner u.s.w.                                ca.   50   Personen

Vorstände, Königspaare                                     ca.   10 Personen.


Nur aus dieser Gruppierung ergeben sich ca. 260 Personen, die von Schützenfest zu Schützenfest reisen, und auf diesem Weg das Virus weiter verteilen können.

Thema Sicherheitsabstand 1,5m am besten 2m.

Bei einem Sicherheitsabstand von 1,5m zur nächsten Person benötigt jeder 1,76 m² Platz für sich. Bei 1000 Personen im Zelt würde das 1760 m² großes Festzelt bedeuten! Zeltgröße im Vorjahr  1125m²  ( bei optimaler Verteilung max. 640 Personen) An einem Tisch dürften anstatt 8 Personen nur noch 4 Personen sitzen. Außerdem müssen die Tische weiter auseinander gesetzt werden.

Liebe Schützenbrüder, wir möchten keine Angst und Schrecken verbreiten.
Die oben genannten Argumente und Zahlen haben uns dazu veranlasst,
dass wir unseren Oberstehrenabend, Schützenfest und auch andere Veranstaltungen unserer Bruderschaft, für die Gesunderhaltung unserer Mitmenschen, Schützenkameraden und Freunden in diesem Jahr nicht durchführen werden.
Wir haben uns diese Entscheidung sicherlich nicht leicht gemacht, denn auch wir würden gerne unser Schützenfest feiern.

Bei den Politikern erkennt man zurzeit unterschiedliche Meinungen bei den weiteren Vorgehensweisen und dem Aufweichen von Verboten. Wir werden diese Entwicklung im Auge behalten.

Auch wenn wir in diesem Jahr kein Schützenfest feiern, so arbeiten wir an einem Plan B. Sehr gerne würden wir im Sep -Okt. ein kleines Fest zu Ehren der Jubilare 2020 im Rahmen des Erlaubten durchführen.

Liebe Schützenkameraden, viele Schützenbruderschaften wurden im Mittelalter gegründet um ihre Wohnorte Dörfer und Städte vor Gefahren und Plünderungen zu beschützen. Mit dem Coronavirus haben wir eine unsichtbare Bedrohung, die wir wirklich nur dann in den Griff bekommen
indem wir uns alle an Abstandsregeln, das Benutzen von Mund / Nasenschutzmasken und auch an die 
Kontakteinschränkungen halten. Nur so können wir uns und andere vor dieser Erkrankung schützen.

Achtet auf Euch und unseren Mitmenschen, bleibt gesund!

Mit freundlichem Schützengruß

 Harald Lenden
 Brudermeister der St. Aloysius Schützenbruderschaft Stürzelberg

Info zur aktuellen Covid-19 Krise

Liebe Schützenkameraden, Schützenfamilie
und Freunde der St Aloysius Schützenbruderschaft Stürzelberg.


Die ganze Welt ist mit den Vorkehrungen zum Schutz vor dem Corona-Virus beschäftigt. Es wurden von der Landesregierung NRW Kontaktverbote vom 22.März bis vorerst 19.April 2020 erlassen. Zusammenkünfte in der Öffentlichkeit von mehr als 2 Personen sind untersagt. Viele halten sich an diese Vorkehrungen und das ist gut so.

Aber leider gibt es auch Menschen die durch ihre Uneinsichtigkeit andere Mitmenschen und gerade Ältere oder Personen mit Vorerkrankungen gefährden. Wir, die Kameraden des Vorstandes sind auch keine Experten im Umgang mit dem Corona -Virus. Wie alle Mitbürger sind wir auf die Informationen aus den Medien angewiesen.

Als Vorstand der St. Aloysius Schützenbruderschaft Stürzelberg werden wir mit vorausschauendem Augenmaß für unsere Bruderschaft und ihren Mitgliedern Schritt für Schritt Entscheidungen treffen müssen.
Denn keiner weiß wie lange uns die Corona Krise beschäftigen wird.  Oberstes Gebot ist es, dem Virus keine Chance zu geben sich zu verbreiten und ältere Mitbürgen oder Personen mit Vorerkrankungen nicht zu gefährden.
Aus diesem Grund wurde die Jahreshauptversammlung vom 27.03.2020 vorerst auf den 08.05.2020 verlegt. (Bei einer Verlängerung des Kontaktverbotes wird der Ersatz-Termin nochmals verschoben.)
Bei einer Telefonkonferenz mit dem Bürgermeister der Stadt Dormagen wurde bereits angekündigt das alle Veranstaltungen in Dormagen bis Ende Mai per Erlass verboten werden.
Somit wird in diesem Jahr unser Dorfplatzfest am 21.05.2020 leider nicht stattfinden. Ebenfalls werden wir leider nicht mit unserem König zum BKT 2020 reisen können. Der Termin Aufbau des Hochschießstandes an der Oberstraße wird zeitnah bekannt gegeben. Die Durchführung von Schießveranstaltungen an der Oberstrasse sind für die Monate April und Mai zurzeit nicht sicher!

Aus heutiger Sicht, in Abhängigkeit von der Entwicklung der Corona Krise liebe Schützenbrüder, besteht ebenfalls die Gefahr, dass unser Schützenfest im August 2020 nicht durchgeführt werden darf. Auch hierzu werden bereits Gespräche im Stadtverband der Schützen Dormagen und der Stadt Dormagen (Bürgermeister) geführt. Ebenso stehen wir in Kontakt mit dem Bezirksverband Neuss dem wir als Bruderschaft angehören.

Liebe Schützenkameraden, wir durchleben eine ungewöhnliche Zeit mit dem Corona – Virus. Wir müssen uns an neue Regeln und Vorkehrungen halten, damit wir diese Krise meistern werden.
Auch nach der Krise wird sicherlich alles wieder Schritt für Schritt hochgefahren. Es wird einige Zeit dauern bis alles wieder normal läuft.
Heute ist es wichtig, dass wir Schutz-Maßnahmen ergreifen, um eine Ansteckung zu vermeiden, auch wenn es uns nicht gefällt.

Achtet auf Euch und unseren Mitmenschen, bleibt gesund!

Mit freundlichem Schützengruß

Harald Lenden
Brudermeister der St. Aloysius Schützenbruderschaft Stürzelberg