Bei den Bundesjugendspielen auf dem alten Sportplatz an der Bahnstraße, sprach Hubert Wirtz (Jüppe Hubät), Jungen des aktuellen Erstkommunionjahrganges an, ob sie Interesse haben, Edelknabe zu werden.
Die wichtigsten Voraussetzungen erfüllten alle interessierten Kinder:
Sie hatten mindestens ein weißes Oberhemd, eine kurze dunkelblaue Hose,
weiße Kniestrümpfe und schwarze Halbschuhe, also die Erstkommunionsausstattung
und das ideale Alter von 9 -10 Jahren.

Steckbrief

Gründungsjahr

1955

amtierender König

Fabian Trampert und Königin Marie

Edelknabenbetreuer seit 2007

Wilfried Gassan

Edelknabenbetreuer seit 2007

Annete Winter

Highlights der Kompanie seit Gründung

1958: Verleihung des ersten Ordens und als Zeichen der Würde sogar eines Degens.
2005: Anschaffung eines Lasergewehrs.
2007: Gründung der Junker.
2015: Beim großen Festumzug nahmen die Edelknaben mit neuen Schärpen und Fliegen teil.

Die Edelknaben haben aktuell 17 Mitglieder.
In Formation zu marschieren wurde beim Strandbad geübt. Und als erste “Waffe” wurden Bambusstöcke mit rotem und weißem Krepppapier umwickelt an denen oben noch eine Papierblume befestigt war. Kurz vor dem Schützenfest bekamen die Edelknaben schwarze Schirmmützen und rot-weiße Schärpen, von der Bruderschaft aus Delrath geliehen.
Ein rot-weißer Wimpel an einer Stange wurde zusätzlich als Zeichen der Einheit und der Stärke, getragen.
Der Edelknabenkönig wurde über die Jahre auf verschiedene Art und Weise ermittelt: mit Wurfpfeilen, mit Pfeil und Bogen oder mit der Armbrust. Durch ein geändertes und verschärftes Waffengesetz durften die Edelknaben die Armbrust nicht mehr benutzen. Seidem wird der Edelknabenkönig mit dem Lasergewehr ausgeschossen.

Die Krönung des Edelknabenkönigs, des Junkerkönigs und des Schülerprinzen erfolgt Schützenfest Sonntagmorgen beim Festkommers im Festzelt.

Das bis heute traditionsreiche Wellfleischessen am Mittwoch nach Schützenfest, mit der Sammlung für die Edelknaben, wurde von Gerd Schröder, Guntram Thiele und Peter Malzkorn (Lott) ins Leben gerufen.
Die Aufgabe des Edelknabenbetreuers ist nicht nur auf das Schützenfest beschränkt. Auch bei Ausflügen und anderen Treffen und Terminen wird die quirlige Gruppe begleitet und
beaufsichtigt. Hinzukommt die “Betreuung” bzw. der Austausch mit den Eltern der Kinder. Ein Mindestalter für die Edelknaben gibt es nicht. Meist erfolgt die Aufnahme im Alter von 4-5 Jahren. Das Höchstalter liegt bei ca. 12 Jahren. Ab dem 12. Lebensjahr können die Edelknaben zu den Junkern wechseln.
Die Junger werden von der Jungschützenabteilung betreut und tragen keine Kopfbedeckung, Fliege und Schärpe wird durch eine grüne Krawatte ersetzt.